News mit Weitblick

Mitgliederversammlung der Freien Wählervereinigung im Landkreis Calw

12.03.2019

Die Freie Wählervereinigung im Landkreis Calw traf sich zur Mitgliederversammlung, um Bilanz über die vergangenen Jahre zu ziehen und die Kreistagswahl 2019 vorzubereiten.

Der Vorsitzende Volker Schuler begrüßte die Mitglieder und Gäste und stellte erfreut fest, dass die Freie Wählervereinigung mit 60 Kandidaten in die Kreistagswahl gehen kann. Immerhin sind die Freien Wähler keine Partei, welche auf Parteimitglieder zurückgreifen kann, sondern wirbt jede Wahl aufs Neue um fachkundige und anerkannte Personen aus unserem Landkreis.

Das Spektrum der Kandidaten ist so breit und vielfältig wie die Bevölkerung. Die Freien Wähler sind in der Mitte der Gesellschaft verwurzelt und die Kandidaten kommen aus vielen unterschiedlichen Berufsgruppen von A wie Altenpflegerin über H wie Handwerker bis L wie Landwirte und Z wie Zahnärzte. Die Kandidaten der Freien Wähler sind meist auch ehrenamtlich tätig und wissen, wo bei der Bevölkerung der Schuh drückt, weil sie täglich an der Basis unterwegs sind und schon heute vielfach Verantwortung in den Kreisgemeinden übernehmen.

Sie fühlen sich allein der Sache und dem Thema verbunden und sind die einzige Liste bei der Kreistagswahl, welche unabhängig von den Parteien ist. Damit unterliegen wir keinen Direktiven aus Stuttgart oder Berlin und können frei und ohne Rücksicht auf etwaige Parteiprogramme entscheiden.

Diese Unabhängigkeit und Vielfalt bei der Kandidatenauswahl unterscheidet uns von den übrigen Mitbewerbern bei der Kreistagswahl. Darauf sind wir stolz und wir wollen als Freien Wähler zeigen, dass Kommunalpolitik keine Parteipolitik braucht.

Die Freien Wähler kandidieren nur in der Kommunalpolitik. Wir haben keine Ambitionen für die Landes- oder Bundespolitik. Uns geht es allein um die Sache und Probleme im Landkreis und in den Gemeinden.

Ein Wermutstropfen ist der Frauenanteil auf der Liste. Trotz vielfältiger Bemühungen bei der Kandidatinnensuche ist es uns nicht gelungen, den Frauenanteil deutlich zu erhöhen. Wir werden aber weiterhin daran arbeiten.

Wir sind uns sicher, dass wir der Liste der Freien Wählervereinigung der Bevölkerung ein attraktives Angebot für die Wahlen zum Kreistag unterbreiten können und danken allen unseren Bewerbern für ihre Bereitschaft. Die Kandidatinnen und Kandidaten wurden in der Mitgliederversammlung auch einstimmig gewählt.

Die Freien Wähler standen und stehen in der vergangenen Kreistagsperiode für ein Bekenntnis zur flächendeckenden medizinische Versorgung, für den Ausbau der Mobilität auf der Schiene und mit Bussen sowie dem Ausbau der Infrastruktur im Bildungsbereich, beim Breitband und auf der Straße. Ein besonderes Anliegen ist für uns der Aspekt der Nachhaltigkeit bei den Finanzen und bei den natürlichen Ressourcen. Dies unterstreichen mehrere Aktionen und Anträge der Freien Wählervereinigung.